Wir bewegen uns auf etwas Neues zu!

Wir bewegen uns auf etwas Neues zu!

Die Welt verändert sich ständig. Alles in der Schöpfung ist seit jeher im ewigen Wandel. Aber derzeit gerade beschleunigt sich diese Veränderung, wir stehen unmittelbar vor einem merklichen Wandel der Welt.

Dieser wird nicht Schritt für Schritt gehen, wie bisher fast unmerklich, sondern mit einen Sprung in seiner Entwicklung.

Auch wir als Menschen kennen aus unserem individuellen Leben Entwicklungen, die Schritt für Schritt gehen und dann einen Sprung erfahren. Erinnern wir uns nur an den Übergang vom Kindergarten in die Schule, von der Jugend ins Erwachsenendasein.

Die Welt, so wie wir sie kennen und wie sie uns vertraut ist, wird sich in Kürze grundlegend ändern. Eine Veränderung, bei der jetzt bereits schon zu erkennen ist, dass sie viele Menschen überfordern wird und die von denen getragen wird, die sie bewusst gestalten.

Welten-, Struktur- und Systemwandel im Zeichen Steinbock?

Die astrologischen Konstellationen im Weltenhoroskop lassen eine Veränderung mit Saturn und Pluto im Steinbock bereits für das Ende des Jahres 2019 / Anfang 2020 erkennen. Die gradgenaue Verbindung von Saturn und Pluto im Januar 2020 ist bereits 2019 nur noch 3° voneinander entfernt.

Im Mai und Dezember 2019 kommen sich die beiden Planeten bereits sehr nah und vermitteln uns einen Vorgeschmack auf das, was uns im Januar 2020 erwartet.

Bei einer solchen Verbindung von Saturn und Pluto werden die Grenzen der Macht hinterfragt. Wir können eine nachhaltige, umfassende Wandlung bisheriger fester gesellschaftlicher Strukturen erwarten, verbunden mit Abschieden und Erlebnissen, die zu tiefgreifender Erneuerung führen können.

Das Jahr 2019 beginnt mit einer exakten Verbindung von Sonne und Saturn im Steinbock und dies könnte die Aufforderung sein, sich nun auf das Wesentliche zu besinnen.

Somit wird 2019 ein Jahr des Übergangs sein. Es gilt nun, sich frei von der Vorstellung einer existierenden Sicherheit zu machen und den Mut zu entwickeln, das Neue, Unbekannte, Ungewisse anzunehmen! Wir bewegen uns in eine neue Welt.

Saturn ist also wieder heimgekommen in sein Zeichen, den Steinbock. Das letzte Mal als er in seinem Zeichen stand gab es eine Konjunktion (Zusammentreffen) auf 10 Grad mit Neptun.

Die bisherigen Strukturen, die der Steinbock repräsentiert, und die Begrenzungen, die Saturn verkörpert, wurden mit Neptun, der grenzenloses verkörpert, wirklich grenzenlos.

Es war der Fall der Mauer und das Ende der damaligen DDR am 09. November 1989.

Und das Finanzsystem mit Uranus im Stier?

Die Themen und Werte von Uranus und Stier stehen sich in Ihrer Art gegensätzlich gegenüber. Dort, wo Uranus erneuern will, hält der Stier fest. Uranus ist bereit Risiken einzugehen, um etwas zu verändern. Ein Stier stellt jedoch jede Art der Veränderung erst einmal in Frage und möchte an Bewährtem festhalten.

Wir werden uns ab dem Jahr 2019 mit dem Gegensatzpaar der Veränderung und Bewahrung auseinandersetzen müssen! So können alle Bereiche, die mit Sicherheit und Geborgenheit zu tun haben, plötzliche und unerwartete Veränderungen erfahren. Insbesondere könnte dies die soziale und finanzielle Absicherung betreffen.

Uranus durchläuft die Zeichen Widder und ab März 2019 bis 2026 das Zeichen Stier, wie in den Jahren 1929 – 1941. Das waren die Zeiten des New Yorker Börsencrash, der Finanzkrise und Inflation.

Uranus steht auch für ungewöhnliches und virtuelles. Krypto-Währungen? Bedingungsloses Grundeinkommen? Etwas, was noch nie da war? All das wäre möglich – lassen wir uns überraschen.

Auf persönlicher Ebene erhalten wir Gelegenheit, unseren Umgang mit den genannten Themen sowie unsere Einstellung zum Besitz und unsere Verhaftung an materiellen Werten gründlich zu überprüfen.

Bist Du aktuell vorbereitet?

Die meisten Menschen richten sich nach der Welt aus wie sie derzeit ist und tun das, was in der derzeitigen Situation angemessen ist.

Aber jeder der z.b. an der Börse tätig ist weiß, ich muss in Zukunft denken. Ich muss nicht das tun was heute richtig ist, sondern was morgen oder übermorgen richtig ist.

Dazu muss ich für mich wissen, in welche Richtung findet Veränderung statt.

Wie kannst Du Dich angemessen vorbereiten?

Entscheidend wird sein, ob wir weiter versuchen die Aufgaben von morgen mit den Werkzeugen von gestern zu lösen. Das Werkzeug von gestern ist unser Verstand. Dieses Werkzeug wird in der neuen Entwicklung nicht mehr ausreichend sein.

Wir müssen jetzt den Sprung machen vom Verstand zum BewusstSein, denn nur mit unserem Bewusstsein können wir Entwicklungen erkennen.

Der Verstand ist vergangenheitsorientiert und kann aus seinen Erfahrungen lediglich eine Hochrechnung dessen liefern, was unter ähnlichen Bedingungen geschehen würde. Mit ihm ist kein wirklicher Blick in die nötige Zukunft möglich.

Das Bewusstsein jedoch ist im Jetzt, richtet seine Aufmerksamkeit auf die Zukunft und nimmt die Entwicklungen einfach wahr. Bewusstsein kann Dinge erkennen, die in der Zeit noch nicht geschehen sind, aber in der Zeitlinie geschehen werden. Deshalb ist der Schritt vom Denken zur Wahrnehmung unverzichtbar.

Durch das Auflösen der Ich-Identifikation als Mensch und erkennen deines wahren Seins bist Du auf die Welt von morgen vorbereitet.

Zeit, in Deine Veränderung zu kommen!

Vom 30.04.2019 – 18.09.2019 wird Saturn dann im Steinbock rückläufig.

Die Bedeutung von rückläufigen Planeten erschließt sich anhand ihrer gegenläufigen Bewegung. Die seelische Energie geht dann ins Unbewusste, wir erhalten Chancen, noch einmal inne zu halten und Erlebtes zu integrieren.

Es geht hierbei um eine besondere Vertiefung der beim ersten Durchlauf angesprochenen Themen. In rückläufigen Phasen richten sich Planetenkräfte nach innen und können sich daher im Außen nicht wirklich entfalten.

Rückläufige Planeten bringen sowohl Chancen, als auch Widerstände mit sich.

In der Zeit des rückläufigen Saturns könnten wir verstärkt in Kontakt mit unseren Ängsten, Schuldgefühlen und Grenzen kommen. Eine gute Zeit, sie wahrzunehmen und zu verwandeln.

Und deine Beruf-ung?

Viele Berufe, wie wir sie heute kennen, werden sich wandeln. Menschen werden wieder ihrer

  • Beruf-ung folgen.
  • Welche Begabungen und Beruf-ung bringst Du mit?
  • Wo stehst Du?
  • Was sind Deine karmischen Lernaufgaben?
  • Was will Deine Seele in diesem Leben erreichen?
  • Welches persönliche Lebensziel hat sich Deine Seele ausgesucht?
  • Wo hast Du noch alte Verstrickungen, Glaubensmuster und Ängste, die Dich behindern?

Unter den Menüpunkten „Methoden“ >>> „BewusstSeins-Coaching“ und „Seminare BewusstSeinsWandel“ erhälst Du ab sofort Dein Handwerkszeug.

Kommentare sind geschlossen.